„Hungern gibt mir das Gefühl von Kontrolle, Stärke und Macht über mein Leben.“

Essstörungen bei Kindern und Jugendlichen

Wie kann ich erkennen, ob bei meinem Kind eine Essstörung vorliegt?

Folgende Anzeichen können auf eine Essstörung hinweisen:

  1. Eine starke Gewichtsabnahme
  2. Häufige Äußerungen zu dick zu sein
  3. Mahlzeiten werden regelmäßig nicht eingenommen
  4. Erbrechen nach dem Essen
  5. Starke Gewichtszunahme
  6. Große Mengen werden in kurzer Zeit gegessen

Was kann ich tun, wenn ich bei meinem Kind eine Essstörung vermute?

Sprechen Sie mit der behandelnden Kinder- oder Hausärztin / dem behandelnden Kinder- oder Hausarzt über die Essprobleme und ob es eine körperliche Ursache dafür geben könnte.

Liegen keine körperlichen Ursachen für die Essprobleme vor, ist die schnelle Abklärung, ob eine Essstörung vorliegt, wichtig.

An wen kann ich mich wenden, wenn es Hinweise auf eine psychische Ursache für die Essstörung meines Kindes gibt?

Gibt es Hinweise, dass eine Essstörung vorliegt, sind Fachärzt*innen für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie die richtigen Ansprechpartner.

Wie finde ich Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten*innen oder Fachärzt*innen für Kinder und Jugendpsychiatrie?

Unter folgenden Links können Fachärzt*innen für Kinder- und Jugendpsychiatrie und –psychotherapie in Hessen gefunden werden:

https://www.kvhessen.de/aerzte-psychotherapeuten-finden/ (Kassenärztliche Vereiningung Hessen)

Wo finde ich weiterführende Informationen und Rat zum Umgang mit einer Essstörung meines Kindes?

Empfehlenswerte Ratgeber für Eltern und Kinder bei verschiedenen Essstörungen sind die Bücher „Ratgeber Magersucht“ (ISBN-13: 978-3801719197), „Ratgeber Übergewicht“ (ISBN-13: 978-3801716288) und „Essstörungen bei Kindern und Jugendlichen. Rat und Hilfe für Eltern“ (ISBN-13: 978-3456845166)

Weitere hilfreiche Informationen zum Thema Essstörungen sind unter folgenden Links zu finden: