„Andere sagen mir ständig, dass ich besser aufpassen und mich konzentrieren soll.“

Verhaltensstörungen bei Kindern und Jugendlichen

Wie kann ich erkennen, ob bei meinem Kind eine Verhaltensstörung vorliegen?

Folgende Anzeichen können auf eine Verhaltensstörung hinweisen:

  1. Ihr Kind ist unaufmerksam oder unkonzentriert
  2. Ihr Kind ist leicht ablenkbar oder stört sich oder andere beim Arbeiten, z.B. in der Schule
  3. Ihr Kind ist viel in Bewegung und unruhig
  4. Ihr Kind ist impulsiv, kann nur schwer abwarten und unterbricht andere
  5. Ihr Kind hat regelmäßig Wut- oder Schreianfälle
  6. Ihr Kind kann sich nur schwer an Regeln halten
  7. Ihr Kind lügt viel
  8. Ihr Kind gerät häufig in Konflikte mit Gleichaltrigen oder Erwachsenen
  9. Ihr Kind gerät mit dem Gesetz in Konflikt

 

Was kann ich tun, wenn ich bei meinem Kind eine Verhaltensstörung vermute?

Vermuten Sie bei Ihrem Kind eine Verhaltensstörung oder bekommen Sie diesbezüglich Rückmeldung, z.B. aus der Schule, ist eine fachliche Abklärung wichtig.

An wen kann ich mich wenden, wenn es Hinweise auf Verhaltensstörungen bei meinem Kind gibt?

Gibt es Hinweise, dass Verhaltensstörungen vorliegen, sind Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten*innen oder Fachärzt*innen für Kinder- und Jugendpsychiatrie die richtigen Ansprechpartner.

Wer nimmt eine genaue Diagnostik vor?

Diagnostik in der Kinder- und Jugendpsychiatrie- und psychotherapie bedeutet eine fachliche Beurteilung von Symptomen (d.h. Anzeichen im Verhalten oder Erleben von Patient*innen), welche auf das Vorliegen einer psychischen Störung hindeuten können. Kinder- und Jugendpsychiatrische/psychotherapeutische Diagnostik wird von folgenden Stellen angeboten:

  • Fachärzt*innen für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie in eigenen Praxen
  • Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut*innen in eigenen Praxen
  • Psychiatrische Institutsambulanzen von kinder- und jugendpsychiatrischen Kliniken (z.B. Universitätsklinikum Frankfurt)
  • Während eines teilstationären oder stationären Aufenthaltes in einer Kinder- und Jugendpsychiatrischen Klinik

 

Weitere hilfreiche Informationen zum Thema Diagnostik sind unter folgendem Link zu finden:

https://www.neurologen-und-psychiater-im-netz.org/kinder-jugend-psychiatrie/diagnostik/kinderpsychiatrische-diagnostik/diagnosen/

Wie finde ich Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten*innen oder Fachärzt*innen für Kinder- und Jugendpsychiatrie?

Unter folgenden Links können Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten*innen oder Fachärzt*innen für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie in Hessen gefunden werden.

https://www.kvhessen.de/aerzte-psychotherapeuten-finden/  (Kassenärztliche Vereiningung Hessen)

https://www.kvhessen.de/terminservicestelle/

Welche Therapiemöglichkeiten gibt es?

Psychotherapie
Psychotherapie bei Kindern und Jugendlichen umfasst die Behandlung psychischer Erkrankungen durch psychologische Mittel z.B. bestimmte Techniken der Gesprächsführung oder verhaltensbasierte Übungen. Bei Kindern und Jugendlichen hat sich bei vielen Störungsbildern die (kognitive) Verhaltenstherapie als besonders wirksam erwiesen, es werden aber auch andere Therapieverfahren, je nach vorliegender psychischer Erkrankung, eingesetzt (z.B. Familiengespräche, interpersonelle Therapie o.ä.). Psychotherapie wird in Deutschland angeboten von:

  • Fachärzt*innen für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie in eigenen Praxen
  • Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut*innen in eigenen Praxen
  • Psychiatrische Institutsambulanzen von kinder- und jugendpsychiatrischen Kliniken (z.B. Universitätsklinikum Frankfurt)
  • Während eines teilstationären oder stationären Aufenthaltes in einer Kinder- und Jugendpsychiatrischen Klinik

Unter folgenden Links sind weitere Informationen zu dem Thema Psychotherapie zu finden:

 

Medikamentöse Therapie
Medikamentöse Therapie (auch Pharmakotherapie) bei Kindern und Jugendlichen umfasst die Behandlung psychischer Erkrankungen durch Medikamente (sogenannte Psychopharmaka). Bei Kindern und Jugendlichen ist bei bestimmten Erkrankungen primär die medikamentöse Therapie indiziert, bei zahlreichen schweren Erkrankungsformen ist insbesondere die Kombination aus medikamentöser Therapie und Psychotherapie besonders wirksam. Eine medikamentöse Therapie wird in Deutschland angeboten von:

  • Fachärzt*innen für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie in eigenen Praxen
  • Psychiatrische Institutsambulanzen von kinder- und jugendpsychiatrischen Kliniken (z.B. Universitätsklinikum Frankfurt)
  • Während eines teilstationären oder stationären Aufenthaltes in einer Kinder- und Jugendpsychiatrischen Klinik

 

Fachtherapie
Fachtherapien umfassen verschiedene therapeutische Angebote, die zur Mitbehandlung bestimmter Problembereiche bei Kindern und Jugendlichen mit psychischen Erkrankungen eingesetzt werden. Darunter fallen z.B. eine logopädische (sprach- und sprechtherapeutische) Behandlung, Ernährungstherapie oder Ergotherapie. Fachtherapien stellen immer eine Ergänzung zu einer kinder- und jugendpsychiatrischen Behandlung dar. Fachtherapeutische Angebote finden Sie bei:

  • Fachärzt*innen für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie in eigenen Praxen
  • Während eines teilstationären oder stationären Aufenthaltes in einer Kinder- und Jugendpsychiatrischen Klinik
  • Bei niedergelassenen Logopäd*innen, Ergotherapeut*innen oder Ernährungstherapeut*innen

Wo finde ich weiterführende Informationen und Rat zum Umgang mit Verhaltensstörungen meines Kindes?

Empfehlenswerte Ratgeber für Eltern und Kinder bei Verhaltensstörungen sind die Bücher „Ratgeber ADHS“ (ISBN 9783801730154), „Ratgeber aggressives und oppositionelles Verhalten bei Kindern“ (ISBN 9783801726492).

Weitere empfehlenswerte Literatur mit ausführlicher Anleitung zum Umgang mit Kindern mit Aufmerksamkeitsproblemen und Hyperaktivität ist „Wackelpeter & Trotzkopf“ (ISBN 978-3-621-28412-7).

Weitere hilfreiche Informationen zum Thema Verhaltensstörungen sind unter folgenden Links zu finden:

https://www.neurologen-und-psychiater-im-netz.org/kinder-jugendpsychiatrie-psychosomatik-und-psychotherapie/stoerungen-erkrankungen/aufmerksamkeitsdefizit-hyperaktivitaets-stoerung-adhs

https://www.neurologen-und-psychiater-im-netz.org/kinder-jugendpsychiatrie-psychosomatik-und-psychotherapie/stoerungen-erkrankungen/stoerungen-des-sozialverhaltens

www.adhs.info

www.adhs-deutschland.de